Presse-Information 15.09.2019

Uwe Ringel: Kreisel statt Ampel an der Auffahrt zur B45

Der Bürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen in Bruchköbel, Uwe Ringel, plädiert mit Nachdruck für die Einrichtung eines Kreisverkehrs an der Auffahrt zur B45 Richtung Hanau. „Es ist dringend notwendig, diesen Unfallschwerpunkt endlich zu entschärfen“, meint Ringel. „Es gibt aber eine bessere Lösung als die jetzt geplante Ampelanlage: Einen Kreisverkehr, wie er auch schon an der Abfahrt von Hanau besteht.“ Für den erfahrenen Verkehrsexperten bringt ein Kreisverkehr nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch eine Entschleunigung im Gefahrenbereich und eine flüssigere Verkehrsabwicklung. Ringel appelliert an den Bruchköbeler Bürgermeister Maibach, sich bei der Stadt Hanau und bei Hessenmobil mit Nachdruck für diese bewährte Verkehrslösung einzusetzen.

Uwe Ringel hatte in seiner Zeit als Erster Stadtrat in Bruchköbel die beiden Kreisel vor dem Viadukt realisiert, wobei derjenige direkt an der Bahn als „Turbokreisel“ erfolgreich die Verkehrsprobleme am Stadteingang gelöst hat. Staus und Unfälle „vor den Toren der Stadt“ sind seitdem auf ein Minimum zurückgegangen.

Uwe Ringel
(Bürgermeisterkandidat)

Presse-Information als PDF.

Verwandte Artikel